Claudia Hamann


Jahrgang 1969, verheiratet, zwei Kinder

 

 

Ich mache seit meinem vierten Lebensjahr aktiv Musik. Als Kind habe ich mit musikalischer Früherziehung nach Carl Orff  und Sopranflöte begonnen, im Grundschulalter kam Klavierunterricht dazu. Als Jugendliche erweiterte ich meine musikalische Ausbildung am musischen Pestalozzi-Gymnasium in München um Geige und Klarinette und machte mein Abitur unter anderem in Musik und Klavier. Die Chortätigkeit begleitete mich seit damals bis zur Geburt meiner Kinder in verschiedenen Kirchen- und freien Chören. Nach meinem Studium in Augsburg, war ich viele Jahre in einem freien Orchester, dem Leonhardi-Emsemble, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, als Streicher Mitglied.

Seit 1997 biete ich Klavierunterricht für Kinder und Erwachsene an.

 

Meine Weiterbildung zur Integral-Therapeutischen Musikpädagogin, zur Musiktherapeutin und zur Heilpraktilkerin für Psychotherapie habe ich in den Jahren 2012 - 2016 am Institut campus naturalis in München absolviert und erfolgreich abgeschlossen. Seit 2014 bin ich ehrenamtlich als Hospizhelfer bei den Maltesern in Eichstätt tätig. Viel Freude habe ich inzwischen beim Harfe spielen, die ich nicht nur musiktherapeutisch, sondern auch seit 2014 bei der Böhmfelder Saitenmusik zum Einsatz bringen darf.

 

Im Sommer 2013 und 2014  habe ich darüber hinaus die Lizenz zur Musikgartenpädagogin für Musikgarten und Baby-Musikgarten am Institut für Elementare Musikerziehung (IfeM) erworben. Seit 2014 bin ich freiberuflich als Musikgartenpädagogin tätig.

Mit regelmäßigen Fortbildungen an verschiedenen Instituten wird mein musikpädagogisches und musiktherapeutisches Angebot immer wieder aufgefrischt und durch neue Impulse bereichert.

Im Herbst 2019 habe ich meinen Abschluss zu Peter Hess Klangmassagepraktikerin erfolgreich abgeschlossen und seit Dezember 2019 bin ich im Palliativteam der Klinik Eichstätt als Musiktherapeutin tätig.